Chronograph

Als Chronograph werden (klassische) Uhren bezeichnet, mit denen es möglich ist, die Zeit zu stoppen. Viele sagen nun, dass ist ein alter Hut – allerdings bezieht sich in diesem Fall die Aussage nicht auf bereits bekannte Uhren, die nebst Zeitstoppen auch Weckerfunktionen besitzen, sondern um „klassische“ Uhrmodelle.

Kurzer geschichtlicher Rückblick

Bereits zu Beginn des 19. Jahrhundert war der Mensch in der Lage entsprechende Uhrmodelle zu entwickeln. Allerdings war deren Manko, dass für eine Messung die Zeit, also das Uhrwerk angehalten werden muss, was im Endeffekt dafür sorgte, dass solche Uhrmodelle sich im Alltag nicht bewährten. Im Taschenuhr Format kam im Jahre 1862 n. Chr ein Chronograph auf dem Markt, der nach wie vor als erster Vorläufer der heutigen gilt.

Weiterentwicklung der Chronographen

Mittlerweile sind seit dem ersten Chronographen im Taschenuhr Format rund 150 Jahre vergangen, dem entsprechend hat sich auch die Technologie und das Leistungsvermögen der Chronographen stets weiterentwickelt. In den ersten 100 Jahren hat sich auf dem Markt relativ wenig getan, so dauerte es bis in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts, dass vielversprechendere Chronographen die langlebiger und hochwertiger waren, das Licht der Welt erblickten.

In der heutigen Zeit sind Chronographen meist digital und die Zeit kann bis auf die Millisekunden genau abgelesen werden. Das sorgt auch dafür, dass die Uhren vorwiegend im Leistungsport anklang gefunden haben.

Damenuhren mit Chronographen